Kinderradweg

Sangweiher

„Hiäh“, „gröck“ und „kikikikiki“

Dürfen wir vorstellen: Rotmilan, Haubentaucher und Baumfalke – oder eben „hiäh“, „gröck“ und „kikikikiki“. Wenn Ihr gut aufpasst, könnt Ihr die Rufe der drei Vogelarten vielleicht hören. Sie leben hier im Naturschutzgebiet Sangweiher. Mit etwas Glück könnt Ihr weitere Vogelarten entdecken: Graureiher, Kormorane, sogar Fischadler. Im Wasser und in den feuchten Wiesen leben noch viele andere Tiere: Insekten wie die Libellen oder auch Frösche und Lurche, so genannte Amphibien. Das ist ein griechisches Wort. Es setzt sich aus „amphi“ (auf beiden Seiten) und „bios“ (Leben) zusammen. Findet Ihr heraus, warum Amphibien ein „Doppelleben“ führen?


Diese Sehenswürdigkeiten gehören zu Freddi Fledermaus

Naturschutzgebiet Sangweiher: Seltene Tierarten sind im Sangweiher zu Hause.


Diese Sehenswürdigkeiten gehören zu Biggi Biene

Brockscheid - Glockengießerei: Hier wird Bronze zum Klingen gebracht.



Interner LinkZurück