Kinderradweg

Pelm

Eine Bahn für die Vulkaneifel

Tschuk-tschuk-tschuk: Wenn die Dampfloks schnauften und keuchten, ging es den Menschen gut. Denn die Züge transportierten Waren aller Art und sorgten so für Handel und Wohlstand. 1991, nach fast 100 Jahren, war dann Schluss. Heute fährt die Eifelquerbahn wieder – unter anderem mit roten, rund 50 Jahre alten Schienenbussen. Sie bringen Euch nach Gerolstein oder auch nach Daun. So kommt Ihr sicher und bequem vom Gerolsteiner Teil des „Kinderradwegs“ – auf dem Kylltalradweg – zum Dauner Teil auf dem Maare-Mosel-Radweg und umgekehrt. Und könnt während der Fahrt darüber knobeln, woher der Schienenbus eigentlich seinen Namen hat – oder einfach nur die schöne Landschaft genießen!


Diese Sehenswürdigkeiten gehören zu Biggi Biene

Akdolit-Werk: Dolomit braucht man, um Wasser zu reinigen.

Abenteuer-Spielplatz: Spielen und ausruhen könnt Ihr am Abenteuer-Spielplatz.


Diese Sehenswürdigkeiten gehören zu Elli Eule

Kasselburg: Die Kasselburg ist eine der schönsten Eifelburgen.


Diese Sehenswürdigkeiten gehören zu Freddi Fledermaus

Kasselburg: Raubvögel kreisen und Wölfe heulen hier!



Interner LinkZurück