Kinderradweg

Gerolstein

H2O + Mg + Ca + CO2

Das ist die Gerolsteiner Erfolgsformel. In ihr stecken die wichtigsten Elemente des Mineralwassers, für das Gerolstein so berühmt ist: Wasser (H2O), Mineralien, besonders Magnesium (Mg) und Calcium (Ca), und ein ordentlicher Schuss Kohlendioxid (CO2).

Bereits die Römer haben das Wasser der „Drees”, der Mineralbrunnen, genutzt und verehrt. Seit 1724 wird hier Wasser abgefüllt und verkauft. Und „Stadt der Brunnen” ist Gerolstein bis heute: Das Wasser der Helenenquelle könnt Ihr so trinken, wie es aus dem Hahn kommt. Und beim Gerolsteiner Brunnen erfahrt Ihr, wie das Wasser aus der Erde in die Flasche kommt. Wohl bekomm’s!


Diese Sehenswürdigkeiten gehören zu Willi Basalt

Gerolsteiner Brunnen – Führungen: So entsteht Mineralwasser.

Helenquelle/Kurpark: Durch den GEO-Park: Rundweg „Gerolsteiner Dolomiten“.

Naturkundemuseum Gerolstein: Sehen, staunen, erleben: Hier hört Ihr den Wald.


Diese Sehenswürdigkeiten gehören zu Biggi Biene

Bahnhof: Unterwegs mit historischen Lokomotiven und Triebwagen der Eifelquerbahn.

Gerolsteiner Brunnen – Führungen: So entsteht Mineralwasser.


Diese Sehenswürdigkeiten gehören zu Elli Eule

Römische Villa: Beim Bau der Erlöserkirche entdeckt – die römische Villa Sarabodis.

Kreisheimatmuseum: So lebten und wohnten die Menschen früher.

Burg: Aus der „Burg Gerhardstein“ wurde „Gerolstein“.


Diese Sehenswürdigkeiten gehören zu Freddi Fledermaus

Naturkundemuseum Gerolstein: Sehen, staunen, erleben: Hier hört Ihr den Wald.



Interner LinkZurück