Kinderradweg

Wo Wölfe heulen und Adler kreisen

Etwas abseits des Radwegs, oberhalb von Pelm, findest Du die Kasselburg,
und in ihr den Adler- und Wolfspark. Die Burg selbst ist sehr interessant,
doch dazu kommen wir an anderer Stelle. Im Adler- und Wolfspark kannst Du in Volieren, sehr großen Vogelkäfigen, unterschiedliche Greifvögel beobachten.
Greifvögel, auch Raubvögel genannt, ernähren sich von Fleisch; dazu jagen sie entweder kleinere Tiere, oder sie fressen bereits tote Tiere, also Aas. Im Park erlebst Du Adler, Milane und Falken, Uhus, Eulen und sogar Geier bei Flugshows im freien Flug. Falkner erklären Dir viel über die Ernährung, das Flugverhalten und andere Eigenarten der Tiere.
Die Burg ist auch eine „Vogelklinik“: Verletzte und kranke Greifvögel werden hier gesundgepflegt.
Noch viele andere Wildtiere findest Du im Park; darunter auch – das größte Wolfsrudel Westeuropas! Bei der täglichen Fütterung kannst Du beobachten, welcher Wolf der Anführer im Rudel ist, denn er frisst als erster. Erst wenn er satt ist, dürfen die anderen ans Futter!

Besuchs-Tipp: Wild- und Erlebnispark Daun mit vielen einheimischen
und exotischen Tieren!